27. Januar 2007 – Ein Nachwort

Wir bedanken uns bei allen Mitmenschen, die am Samstag, den 27. Januar 2007 den Weg in die Stadt fanden, um bei der von der „Plattform gegen Rechts“ veranstalteten Kundgebung ein Zeichen gegen Neofaschismus zu setzen. Die zahlreiche Teilnehmer_innen der Kundgebung südlich der Lennè- Passage zeigt, dass Frankfurter_innen und Angereiste sich nicht damit abfinden wollten, dass die NPD durch die Stadt zieht. Weiterlesen

Advertisements

Endlich die richtigen Schlüsse ziehen…

Nun ist es wieder soweit: Nach mehrjähriger Abstinenz demonstriert die NPD wieder einmal in Frankfurt (Oder) und besucht die selbsternannte Kleiststadt am Grenzfluss mit ihrem nationalen Straßenzug. Monate zuvor entdeckten die „aufrichtigen Demokraten“ durch die antisemitische Gedenksteinschändung am 9. November die braune Gefahr. Allen voran schwadroniert nun der Oberbürgermeister der Stadt, Martin Patzelt (CDU), mit Blick auf den 27.1. lauthals von Blockaden. Mittlerweile können wir aber nichts mehr vom „Stadtvater“ erwarten. Allein im Jahr 2006 hat ihn weder der Freitod eines Hartz-4 Empfängers, die Ermordung eines Obdachlosen, noch der Fenstersprung mit darauf folgender Querschnittslähmung eines Migranten geschockt. Weiterlesen