Gedanken zum G7 Gipfel

Wenn sich Vertreter von sieben Ländern treffen um über ihre zukünftige gemeinsame Politik in Sachen Wirtschaft, Krieg und Krisenprävention zu beraten und sich dafür im hinterwäldlerischsten Schloss Bayerns verschanzt von 26.000 Polizisten schützen lassen, die Reisefreiheit einschränken und auch mal, wie 2007 beim G8 Gipfel in Heiligendamm geschehen, Spähpanzer und Kampfflugzeuge zur Überwachung von Protestierenden einsetzen, dann offenbart das vor allem ihre maßlose Arroganz.
Weiterlesen

Advertisements

Der Aufbau staatlicher Sicherheitsarchitektur zum G8-Gipfel 2015 in Elmau, Oberbayern

Die Vorbereitungen auf den G8-Gipfel 2015, der am 4./5. Juni 2015 unter deutscher Präsidentschaft im bayerischen Elmau stattfinden soll, laufen auf hochtouren. Ein öffentliches Vernetzungstreffen findet regelmäßig in München, im Eine Welt Haus statt. Klar dass der Staat da was dagegen hat und mit Einschüchterung und Repression vesucht, die Proteste so klein wie möglich zu halten.
Die naheliegende Vermutung dass auf einem öffentlichen Plenum auch Spitzel von Polizei und Geheimdienst sitzen, bestätigte sich mit dem Erscheinen des Münchner Merkur Artikels „Siko hoch fünf„.

Weiterlesen