29C3: Jacob Appelbaum über Widerstand gegen den Überwachungsstaat (Video der Keynote)

Vor­trag des Ent­wick­lers beim An­ony­mi­sie­rungs­netz­werk TOR, Jacob Ap­pel­baum, auf dem 29. Chaos Com­mu­ni­ca­ti­on Con­gress (29C3) über den Über­wa­chungs­staat und die Mög­lich­kei­ten des Wi­der­stands gegen ihn:


(Di­rekt­link)

Auf heise fin­det sich eine Zu­sam­men­fas­sung des Vor­trags.

Al­ter­na­ti­ve ge­sell­schaft­li­che Struk­tu­ren unter an­de­rem mit­hil­fe frei­er Soft­ware auf­zu­bau­en, for­dert Jacob Ap­pel­baum. […] In den USA etwa sei mitt­ler­wei­le jeder den „Ten­ta­keln“ des Über­wa­chungs­staats aus­ge­setzt, malte der Ak­ti­vist ein düs­te­res Sze­na­rio. Wenn in so­ge­nann­ten De­mo­kra­ti­en die de­mo­kra­ti­sche Kon­trol­le und Ge­wal­ten­tei­lung nicht mehr funk­tio­nie­re, sei es an der Zeit, einem sol­chen Sys­tem ei­ge­ne po­si­ti­ve und auf die Dauer wirk­sa­me An­sät­ze ent­ge­gen­zu­stel­len.

Der 29C3 steht unter dem Motto „Not my de­part­ment“, ein Ver­weis auf den Aus­spruch „Das ist nicht mein Ge­biet“, wel­ches dem op­por­tu­nis­ti­schen deutsch­stäm­mi­gen Ra­ke­ten­wis­sen­schaft­ler Wern­her von Braun in den Mund ge­legt wurde. Damit setzt der 29C3 einen Schwer­punkt auf die Kon­se­quen­zen mo­der­ner Tech­no­lo­gi­en und neuer For­schung.

#OpBlitzkrieg : Wieder Nazi-Websites attackiert

Seit den Weih­nachts­fei­er­ta­gen lau­fen meh­re­re An­grif­fe gegen ver­schie­de­ne Na­zi-​Web­sites. Wäh­rend man­che Sei­ten nur ein­fach nicht er­reich­bar waren, wie die Seite der NPD-​Zei­tung „Deut­sche Stim­me“, wur­den von an­de­ren Sei­ten ganze Bü­cher an pri­va­ten Daten von Neo­na­zis er­mit­telt. Neben be­kann­ten Nazi On­line Shops wie dem „Na­tio­na­len Ver­sand­haus“, dem „Odin-​Ver­sand“ und an­de­ren „Welt­netz­lä­den“ konn­ten auch Sei­ten der NPD aus­ge­späht wer­den.
Die of­fen­ge­leg­ten Daten fin­det ihr auf der ei­gens dafür ein­ge­rich­te­ten Home­page www.​nazi-​leaks.​net. Ich wünsche euch je­den­falls viel Ver­gnü­gen mit den Daten.hier gibts die Relevanten Daten für Frankfurt (Oder): „Na­tio­na­len Ver­sand­haus“und „Odin-​Ver­sand“ sowie „isdrecords“

Odin-Versand und Nationales Versandhaus gehackt

Adressen aus Frankfurt (Oder) vom Odin-Versand hack:

R. Wilk   Friedrich Löffler Straße 6    15232     Frankfurt Oder

Ronny     Wassililck     Thilestrasse 9    15234     Frankfurt Oder

sara     sonke     juri-gagarin-ring 74    15236     frankfurt oder

Adressen aus Frankfurt (Oder) vom Nationalen Versandhaus
R. Wilk Friedrich Löffler Straße 6 Frankfurt Oder 15232 033514881488 sturmwehr88@live.de Kunde 2009-07-14 17:53:01 IP: 77.47.116.77

den kompletten hack gibt es bei http://nazi-leaks.net/

Linux Tage Berlin 2011

Am Mittwoch ist es endlich soweit, Europas größte Veranstaltung rund um Linux und Open Source startet – der LinuxTag in Berlin. Der LinuxTag ist der bedeutendste Treffpunkt rund um Linux und Open Source in Europa. 2011 präsentiert der 17. LinuxTag vom 11. bis 14. Mai 2011 auf dem Berliner Messegelände wieder Aktuelles für professionelle Benutzer, Entscheider, Entwickler, Einsteiger und die Community. Den LinuxTag veranstaltet der LinuxTag e. V..
Update: Danke an den Bürgermeister für das 4Tages eTicket!