Cine Rebelde: Casanare

In Casanare, einer Region im Südosten Bogotás, wurden Mitte der 90er Jahre Ölvorkommen entdeckt. Seitdem haben Paramilitärische Truppen in Zusammenarbeit mit dem kolumbianischen Militär 2.600 Menschen umgebracht, um dem Ölkonzern BP Zugang zu den Ölvorkommen zu verschaffen. Die Bevölkerung wehrt sich weiter gegen ihre Vertreibung und fordert – bisher vergeblich – Gerechtigkeit und Wiedergutmachung. Weiterlesen

Cine Rebelde: Der Fall des Salvador Allende

Als am 1. September 1973 Salvador Allende, der gewählte Präsident Chiles, sich erschießt, endet ein Experiment, welches den Geist einer ganzen Epoche symbolisiert: Sozialismus und Demokratie zum Wohle des Fortschritts in unterentwickelten Ländern miteinander zu versöhnen. Das Experiment Chile durfte nicht zum Modell werden, es durfte keinen Erfolg haben. Hatte Allende also überhaupt eine Chance?

Cine Rebelde: Solo Ultra‘ – Ultras Frankfurt

Ihr Verein und ihr Leben heißen “Eintracht Frankfurt”. Daniel, Rudi, Basti und Jens gehören zum harten Kern der Frankfurter “Ultras”. Daniel hat die Gruppe 1997 ins Leben gerufen. Rudi ist mit seinen 50 Jahren der Älteste und Vaterfigur für die meist jungen Mitglieder. Basti lebt mit dem schlechten Gewissen, zu wenig Zeit für seine junge Familie aufzubringen. Jens dagegen, der jüngste der Protagonisten, hat seine Wahl eindeutig gegen die Freundin und für die “Ultras” getroffen. Für seinen Dokumentarfilm “Solo Ultra” begleitet der Kölner Regisseur Erik Winker die vier Fans ein Jahr lang auf ihren Wegen zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Lust und Frust, zwischen Sieg und Niederlage. Weiterlesen

Cine Rebelde: Startbahn West – Bürger im Widerstand

Am 28. Dezember 1965 beantragte die Flughafen AG die Genehmigung für den Bau der Startbahn 18 West. Im Mai 1966 wurde im Hessischen Landtag der Neubau der 4000 Meter langen Startbahn in Nord-Süd-Richtung beschlossen. Angesichts der politischen Freigabe beschloss im November 1967 die Flughafen Frankfurt/Main AG (FAG) den Neubau des 78 Mio. DM teuren Projekts. Diesem Ausbau standen in einer Zeit des beginnenden Umweltbewusstseins immer mehr Bürger skeptisch gegenüber. Nach dem im März 1968 vom Verkehrsminister erlassenen Planfeststellungsbeschluss wurden 44 Anfechtungsklagen erhoben. Weiterlesen

Cine Rebelde: „Tanz auf dem Vulkan“

Mit der Kategorie „Cine Rebelde“ wird es absofort auf invia1200 in unregelmäßigem Abstand Filme geben, die sich mit sozial- kritischen und subkulturellen Themen befassen. Den Anfang der Serie macht der Film „Tanz auf dem Vulkan“.

Mitte der 80er schickte sich die Stadt Bochum an, ein ganzes Stadtviertel zugunsten einer Umgehungsstraße abzureißen. Eine Reihe von Bewohnern des so genannten Heusnerviertels war mit diesem zumindest fragwürdigen Bauprojekt nicht einverstanden, zog trotz auslaufender Nutzungsverträge nicht aus und besetzte ganze Straßenzüge – neben den Vorgängen in Frankfurt, Berlin und Hamburg eine der größten der damaligen deutschen Hausbesetzeraktionen. Weiterlesen