BraMM in Fürstenwalde die dritte

image Am 27. April ruft BraMM zu einem weiteren Montagsspaziergang durch Fürstenwalde/Spree auf.

Seit Ende Januar tingeln BraMM durch Brandenburger Kleinstädte und versuchen ihre Menschenverachtende und rückwärts gewandte Politik unter die Leute zu bringen.
Die BraMM fordern dabei eine Asylpolitik, die es ermöglicht, die Schutzbedürftigkeit von Menschen im Schnellverfahren zu beurteilen und diese genauso schnell abzuschieben, wenn es sein muss auch in den Tod!
Sie geben sich als überparteilich aus, obwohl ihre Aktivität von den REP, einer nationalistisch-konservativen Partei ausgeht und ihre Anhängerschaft größtenteils aus altbekannten Neonazis besteht.
BraMM bezeichnen Aufklärung in der Schule als „ideologiebelastet“ und „frühsexualisierend“. Und schüren unbegründete und irrationale Ängste gegen Muslime, Flüchtlinge, linksalternative Bewegungen und gegen eigentlich alles, was nicht in ihr Weltbild passt.
Sie sind eine Rattenfängerbewegung der „neuen Rechten“ und ein Möchtegern-Pegida-Ableger.

Ende Februar fanden sich nur noch knapp 70 Nazis in Fürstenwalde ein um ein zweitesmal am Spaziergang teilzunehmen, einen Woche zuvor folgten dem Aufruf etwa 100. Angeführt wurden die Spaziergänge von Kadern aus der Lokalen NPD Struktur um Manuela Kokott und Frank Odoy. Zwischenzeitlich hat der Hauptakteur der BraMM, Heiko Müller alle seine Ämter bei den Republikanern niedergelegt. Ob es sich um Konflikte zwischen seiner BraMM-Arbeit und der REP-Arbeit handelt bleibt vorerst im Dunkeln verborgen.

Als am 16. März BraMM das zweitemal durch Königs Wusterhausen marschierte, ist das Häufchen Elend noch kleiner geworden, es schrumpfte im Vergleich zur Vorwoche um fast die Hälfte. Nur noch 30 Nazis folgten an diesem Abend dem Aufruf vom Brandenburger Möchtegern-Pegida-Ableger BraMM. Auf der anderen Seite, bei den Gegendemonstrationen wurde von den lokalen Bürgerbündnissen beider Städte gegen Rechts, wurden hingegen immer etwa zirka 150 Menschen mobilisiert.

Bereits morgen will BraMM in Luckenwalde marschieren und dort Fremdenhass und Ressentiments schüren. In der Folgewoche und am 13. April will BraMM in Eisenhüttenstadt auflaufen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “BraMM in Fürstenwalde die dritte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s