Cine Rebelde: „Tanz auf dem Vulkan“

Mit der Kategorie „Cine Rebelde“ wird es absofort auf invia1200 in unregelmäßigem Abstand Filme geben, die sich mit sozial- kritischen und subkulturellen Themen befassen. Den Anfang der Serie macht der Film „Tanz auf dem Vulkan“.

Mitte der 80er schickte sich die Stadt Bochum an, ein ganzes Stadtviertel zugunsten einer Umgehungsstraße abzureißen. Eine Reihe von Bewohnern des so genannten Heusnerviertels war mit diesem zumindest fragwürdigen Bauprojekt nicht einverstanden, zog trotz auslaufender Nutzungsverträge nicht aus und besetzte ganze Straßenzüge – neben den Vorgängen in Frankfurt, Berlin und Hamburg eine der größten der damaligen deutschen Hausbesetzeraktionen.

Wie es weiter ging, kann man sich denken: der Polizeiapparat setze sich in Bewegung, der Protest radikalisierte sich, und die Lage begann langsam, über Jahre hinweg, zu eskalieren.

Während dieser Zeit filmte Videotie die Vorgänge im und um das Heusnerviertel. Die entstandene Doku ist denkbar einseitig, andererseits gehe ich auch nicht davon aus, dass die verantwortlichen Bauherren und Einsatzleiter zu Statements vor laufender Kamera zu bewegen gewesen wären.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s