No Jail for Refugees! Interview mit Asif

Der Geflüchtete Asif aus Pakistan spricht über Forderungen und Möglichkeiten, Geflüchteten, die in AsylberwerberInnenheimen leben, zu helfen.

Asif ist vor sieben Jahren als Flüchtling nach Europa gekommen, in Deutschland lebt er seit einem Jahr und drei Monaten. Asif ist politisch sehr aktiv, er besucht verschiedene Lager in und um Berlin herum, dokumentiert die Missstände und unterstützt die dort lebenden Flüchtlinge.

Hier könnt ihr das Interview mit Asif in voller Länger nachhören: 

Im August organisiert er zusammen mit Freunden eine Fahrraddemonstration. Die Demontration beginnt am 22. August, dann werden pro Tag bis zu vier verschiedene AsylbewerberInnenheime besucht, „but we are not sure, maybe we can add more Lagers, depending on our Power.“, erklärt Asif. Pro Tag planen die OrganisatorInnen etwa 40 km, das Endziel, am 27. August ist das AsylbewerberInnenheim und Abschiebegefängnis in Eisenhüttenstadt.

Asif erklärt Beweggründe und Motivationen der AktivistInnen, sich zu mobilisieren um die Situation in den Lagern zu verändern:


das interview führte couchfm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s