Bittere Zeiten- 15 Jahre Haft für Ägyptischen Blogger Alaa Abd El-Fattah

alaaDas Ur­teil von 15 Jah­ren Knast für Alaa Abdel Fat­tah (@alaa) und 24 wei­te­ren An­ge­klag­te, das ein Ge­richt in Kairo am 11. Juni fäll­te, mar­kiert den vor­läu­fi­gen Hö­he­punkt der Re­pres­si­ons­wel­le in Ägyp­ten.

In den letz­ten Mo­na­ten waren be­reits et­li­che Ak­ti­vis­tIn­nen zu mehr­jäh­ri­gen Haft­stra­fen ver­ur­teilt wor­den. Dar­un­ter waren auch die Mit­be­grün­der der Be­we­gung des 6. April, ihre Or­ga­ni­sa­ti­on sel­ber war dann Ende April ver­bo­ten wor­den. Die Ge­nos­sin
Ma­hi­enour El-​Mas­ry, die schon gegen das Mu­ba­rak Re­gime ge­kämpft hat und als Rechts­an­wäl­tin u.a. für Mi­gran­tIn­nen – und -​Frau­en­rech­te ge­kämpft hat, sitzt mitt­ler­wei­le eben­so im Knast, wie viele an­de­re, nicht pro­mi­nen­te Ge­fähr­tIn­nen.

In den Gefängnissen und Polizei­sta­tio­nen wird wei­ter­hin sys­te­ma­tisch ge­fol­tert, se­xu­el­le Ge­walt, vor allem gegen weib­li­che Ge­fan­ge­ne, sind an der Ta­ges­or­dung. Seit den Tagen des Stur­zes Mu­ba­raks sind hun­der­te Men­schen ver­schwun­den, teil­wei­se wur­den ihre Lei­chen in den Vor­or­ten der Gross­städ­te ver­scharrt ge­fun­den, viele wer­den seit Jah­ren ohne An­kla­ge u.a. in Ge­heim­ge­fäng­nis­sen fest­ge­hal­ten.

Die mas­si­ve Re­pres­si­on durch das ägyp­ti­sche Mi­li­tär spie­gelt die Angst wie­der, die das Re­gime um­treibt. Ent­ge­gen den west­li­chen me­dia­len Er­zäh­lun­gen von einer „fried­li­chen Re­vo­lu­ti­on in Ägyp­ten“, einem zi­vil­ge­sell­schaft­li­chen Er­wa­chen, war der Auf­stand gegen Mu­ba­rak auch und vor allem eine so­zia­le Re­vol­te. Auch wenn in den in­ter­na­tio­na­len Me­di­en wäh­rend der Pro­tes­te immer wie­der die eng­lisch­spra­chi­gen Ak­ti­vis­tIn­nen Aus­kunft über das Wesen und den Ge­halt der Re­vol­te gaben, waren die or­ga­ni­sier­ten Ar­bei­te­rIn­nen, die Aus­ge­steu­er­ten und Prä­kä­ren die Trä­ger des Auf­stan­des. Als Ende Ja­nu­ar 2011 Hun­dert­tau­sen­de über die Nil­brü­cken in Rich­tung Tahr­ir Platz zogen, be­sie­gel­ten sie das Schick­sal Mu­ba­raks und zwan­gen das Mi­li­tär zum Han­deln.

„Die Stras­se“ zwang den Dik­ta­tor in die Knie, die aus­dau­ern­den Kämp­fe gegen die Herr­schaft der Mos­lem­brü­der be­en­de­te das durch die US Ad­mi­nis­tra­ti­on aus­ge­han­del­te Agree­ment zwi­schen dem Mi­li­tär und den Is­la­mis­ten, zwang ers­te­re zum Putsch. Vor dem Hin­ter­grund einer ka­ta­stro­pha­len Wirt­schaft­la­ge, die nur durch et­li­che Mil­li­ar­den aus den Golf­staa­ten ge­han­delt wer­den kann, soll nun jeg­li­che Fun­da­men­tal­op­po­si­ti­on, auf der Stras­se und in den Be­trie­ben, platt ge­macht wer­den.

Ge­sell­schaft­li­che Ent­wick­lun­gen und Brü­che ver­lau­fen immer wel­len­för­mig und vol­ler Wi­der­sprü­che. Die Ab­set­zung Mur­sis wurde eben­so von Mil­lio­nen ge­fei­ert, wie Hun­der­tau­sen­de für ihn auf die Stras­se ge­gan­gen sind. Seit dem Putsch über­rollt eine pa­trio­ti­sche In­sze­nie­rung das Land, in der alle Me­di­en gleich­ge­schal­tet wer­den und grund­sätz­li­che Kri­tik immer als von aus­län­di­schen Mäch­ten ge­steu­ert dif­fa­miert wird. Die ge­rin­ge Wahl­be­tei­li­gung bei den Prä­si­dent­schaft­wah­len zeig­te aber erst­ma­lig auf, dass die­ser pa­trio­ti­sche Kitt nicht mehr alle so­zia­len Wi­der­sprü­che zu­kle­is­tern kann.

Die nächs­ten um­fas­sen­den so­zia­len Re­vol­ten wer­den kom­men. Dies ist allen, aber auch allen in Ägyp­ten klar. Bis dahin soll mög­lichst viel an mög­li­cher op­po­sio­nel­ler Struk­tur zer­schla­gen wer­den. Der Kampf um die Frei­heit der in­haf­tier­ten Ge­fähr­tIn­nen ist der­zeit in Ägyp­ten der Sam­mel­punkt der noch ak­ti­ven Grup­pen und Zu­sam­men­hän­ge. Ende April de­mons­trier­ten erst­ma­lig seit Mo­na­ten wie­der Tau­sen­de ge­mein­sam in Kairo auf der Stras­se in So­li­da­ri­tät mit den in­haf­tier­ten Ak­ti­vis­tIn­nen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s