#euromaidan „Die besten Söhne unseres Landes sind durch den Kugelhagel Gegangen!“

Timotschenkos Stimme zitterte in ihrem pinken Rollstuhl, Hunderttausende lauschten ihr. Sie, die radikale, knallharte Frau.. aus dem Knast nach knapp drei Jahren ab auf die Bühne des Maidans. Das imponierte einem Zuschauer so sehr, dass er ohnmächtig zusammenbrach um daraufhin 20 Minuten lang immer wieder samt der Rettungssanitäter gefilmt zu werden. „Wir brauchen einen Arzt!“ rief Timotschenko heroisch in die Menge. Was für ein Spektakel. Um die Kür zu vollenden wurden eine handvoll Tituschki exemplarisch vor die Bühne gezerrt, ihre ängstlichen Gesichter fingen die gierigen Kameras auf. Zum Glück ist Timotschenko wieder frei. Jetzt wird die Welt gerettet. 

Ein Schlagabtausch folgte heute dem nächsten. Während Tituschki heute morgen in Odessa Demonstranten gewaltig aufs Äusserste niederknüppelten und mit Polizeibegleitung in Bussen entführten, eröffnete der Bodyguard des Finanzministers am anderen Ende der Stadt das offene Feuer auf Grenzbeamten, die sich weigerten, diesen Banditen ausreisen zu lassen. Ein paar Stunden später gab es ein imposantes Feuerwerk über der Stadt und bei uns zu Hause Festtagstorte und Freudentränen. Die Handynetze waren überlastet und alle paar Minuten stieß jemand ein erleichtertes „Haaaach“ aus. Klein-Leon rannte mir in die Arme, als ich ihm erzählte, dass jetzt alles wieder gut wird und sagte: „Ich will die Verhaftung des Präsidenten im Fernsehen sehen!“ Nachdem die „Kiewer Torte“ in seinem Gesicht verteilt war, verkündete er uns, was für ein schöner Tag heute ist.

So muss sich der Mauerfall angefühlt haben, dachte ich schon in der letzten Woche, als ich selbst den Maidan besuchte. Meine Mutti bestätigte mir das später per SMS. Viele, viele Menschen sind glücklich und erleichtert, dass der Spuk endlich ein Ende hat…

Und was passiert jetzt? Wird Timotschenko jetzt Präsidentin?

Nein, dafür ist sie den Ukrainern viel zu aggressiv.. sie ist zu hart.. und überhaupt, dieser Konflikt mit dem Gas damals, war da was dran? Im Prinzip will sie auch einfach nur Geld, wie alle anderen aus der Opposition auch..ist die allgemeine Stimmung der Ukrainer, aufgrund derer es am gestrigen Morgen dieses Ultimatum der Demonstranten gab. Der Boxer, der Jude oder der Rechte? Mit dieser Auswahl sind sie ganz und garnicht zufrieden. Und nun auch die Frau mit der geballten Faust inklusive ihrem damaligen Innenminister auf der Bühne. Das ist doch alles nichts richtiges..
Gäbe es da nicht den Schokoladenmann Poroschenko der seit circa zehn Jahren die Firma „Roshen“ betreibt, für seine Wohltaten im Land bekannt ist, fleissig für Krankenhäuser spendet, zudem die größte Fontaine der Welt in Vinnitsa gebaut hat, seine Schokolade immer für Qualität spricht, aber was das allerwichtigste an seiner absoluten Vertrauenswürdigkeit ist: er hat schon einen stattlichen großen Haufen Geld und ist dadurch ein gemachter Mann. Ihm wird also nicht einfallen, sich am Volk zu bereichern. Na dann ist ja gut. 
Fakten gingen ja schon immer vor im Schokoladenland. -Wie ich es von Anfang an sarkastisch nannte aus Ärgernis über diese permantente Korruption, derer ich mich auch hin und wieder bedienten musste um nicht in mitten der Nacht vor meinem Hauseingang in der Kälte zu frieren. Mit einem Snickers kriegte ich sie alle. Die, mit der Kittelschürze und auch die mit den Hüftproblemen. Die Security_Omas hatte ich unter meiner Fuchtel. 

Ein Land wird nicht auf Keksen gebaut. Aber das begreifen die Ukrainer einfach nicht.
-Wobei ich natürlich bei dieser Aussage vorsichtig bin. Ich kenne nichts weiteres über diesen Mann und sah ihn nur heute ebenfalls auf dem Maidan, wieder einmal im Hintergrund. Wo er auch, gleich wie Klitschko, bei einer einstigen Bürgermeisterwahl in Kiew, verblieb. Wie auch immer, ich bin genauso glücklich wie alle andern, hoffe das die Tituschki endlich abhauen und man wieder ohne Angst durch die Straßen gehen kann; Dass Russland uns nicht plötzlich überrollt und endlich am Strand die Eisläden wieder aufmachen. Der Schnee ist geschmolzen, der Präsident weg und der Frühling kann nun endlich kommen!

Advertisements

2 Gedanken zu “#euromaidan „Die besten Söhne unseres Landes sind durch den Kugelhagel Gegangen!“

  1. Molly schreibt:

    Hallo Opa,
    ich finde den Text recht gut. Schade finde ich nur das ich keine Quelle finde,oder waren Sie persönlich auf dem Meydan? Wenn ja würde ich Sie gerne bei uns im Radio mal treffen. Molly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s