Bericht zur Protestkundgebung gegen die rassistische Mobilmachung in Zerpernick am 27.11.13

An den vermutlich dunkelsten Ort der Gemeinde Zepernick verkrochen sich etwa 25 Neonazis um gegen ein Asylbewerberheim zu protestieren. Unter ihnen Neonazis aus Barnim und Berlin. Das Spektrum reichte von Kameradschaft, über „die Rechte“ bis zur NPD, welche als Anmelder fungierte.

Als Gastredner hatte die lokale NPD den Berliner Landesvorsitzenden der Rechten, Uwe Dreisch im Aufgebot. Dieser lieferte eine rhetorische Bombe nach der anderen. Dreische Logik: Eine Familie ist die kleinste natürliche Gemeinschaft und kann keine „Schmarotzer“ verkraften. Dies träfe genauso bei der größten natürlichen Gemeinschaft, dem Volke, zu. Derlei Stammtischfloskeln erhallten die leeren Straßen von Zepernick.
Getoppt im Wirr sein wurde er nur durch die Versammlungsleiterin, Aileen Rokohl. Diese bedankte sich bei den vielen mutigen Zepernickern, die sich an dieser Kundgebung angeschlossen hatten. Allerdings kam nicht einer der Neonazis aus Zepernick, sondern aus umliegenden Gemeinden oder Berlin.

Bereits das dritte Mal binnen drei Wochen fand eine solche Kundgebung statt und erneut waren die Gegendemonstranten in der deutlichen Überzahl. Diesmal trafen sich bei Niesel und frostigen Temperaturen etwa 70 Bürgerinnen und Linke. Auch dort gab es Leckerbissen im Redebeitrag. So wurde darauf hingewiesen, dass „wir als Deutsche“ uns ja mit Flucht auskennen und daher ein offenes Ohr für Flüchtlinge haben sollten. Auch über die Dauer von Asyl wurde öffentlich gesprochen. So können Asylbewerber, laut dem Redner, so lange bleiben, wie sie wollen oder „wir sie hier haben wollen“. Jackpot.

Im Anschluss an die NPD-Kundgebung gab es einen kurzen Versuch einer antifaschistischen Demonstration, welche sofort von der Bereitschaftspolizei Oranienburg unterbunden wurde.
Die Polizei war mit der Lehrhundertschaft aus Oranienburg und einigen Beamten aus Barnim im Einsatz. Es kam zu keinen besonderen Vorkomnissen.

Bericht via Sören Kohlhuber, seine Fotos gibts hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s