Stolperstein-Verlegung in Frankfurt (Oder)

Am 05. Juni 2013 werden weitere 11 Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig in Frankfurts Pflaster eingelassen. Seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts erinnert das von Demnig initiierte Kunstprojekt – ein dezentrales Mahnmal – an die Opfer des Nationalsozialismus indem ein zehn mal zehn Zentimeter messender Pflasterstein mit einer Messingplatte in den Gehweg vor dem letzten frei gewählten Wohnort des Opfers eingelassen wird. Seit 2006 wurden in Frankfurt (Oder) und Słubice insgesamt 113 solcher Stolpersteine verlegt. Damit wird die Erinnerung an die Opfer in einem breiten Feld des Frankfurter Stadtbildes deutlich. Ebenso wie dies in vielen anderen Städten Europas zu sehen ist. Europaweit wurden bisher weit über 30.000 Stolpersteine verlegt.
Die Verlegung basiert auf Recherchen zu Opfern des Nationalsozialismus, die durch die Initiativgruppe Stolpersteine für Frankfurt (Oder) und Słubice durchführt wird.

Spenderinnen und Spender gesucht
Die Realisierung des Projekts wird durch Spenden finanziert. Interessierte haben die Möglichkeit, mit einer Spende in Höhe von 120 Euro die Patenschaft für einen Stolperstein zu übernehmen und damit einen Beitrag zur Erinnerung vor Ort zu leisten. Für die diesjährige Verlegung werden noch dringend Spenderinnen und Spender gesucht. Neben Einzelpersonen können auch Gruppen die Patenschaften übernehmen. Auf der Homepage www.stolpersteine-ffo.de sind Informationen zu den Personen zu finden, an die bei der diesjährigen Verlegung gedacht werden soll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s