Die Bockwurschtbude: „Back to the Roots“

bockwurschtbude_-_back_to_the_roots5 Jahre haben sich die Meister vom Wurstgrill Zeit gelassen um ihrem Pöbel das neue Album zu präsentieren und das Warten hat sich gelohnt.

Auf Back to the roots präsentiert die Bockwurschtbude schönen authentischen Punkrock ohne irgendwelche unnötigen Schnörkel. Die Aufmachung mit der weissen Plastik kommt sehr edel und auch die Innenhülle, Hochglanz und mit allen Texten der 15 Songs lässt nichts zu wünschen übrig.

Wer den Fun-Punk der frühren Tage sucht wird hier nicht mehr fündig. Die 15 Stücke beschäftigen sich eher mit den ernsteren Dingen des Lebens. Das heist aber nicht, dass das Album traurig klingt, eher wütend und etwas trotzig.
Die Songs erzählen von Themen wie Resignation und Verdruss. Also ein Spiegelbild der harten Realität in der Simson Fahrer Szene und darüber hinaus.

Auf ein Lied hab ich ganz besonders gewartet und zwar auf die Antwort an den Verfassungsschutz des Landes Brandenburg. Nach dem die Band in den VS Bericht 2011 einzuggehalten hat und dieses auch bei Vorträgen des VS gern erwähnt wird. Hervorgehoben sei hier der Beamte Homburg. Welcher ende Oktober im frankfurter Rathaus über Präventionsarbeit im Umgang mit Neonazismus redete. Dort bezeichnete er die Band noch abfällig als „Würstchenbude“ und nannte sie im gleichen Atemzug mit Slime und wie gefährlich Linksextrem die Texte der Band sind.

Und die Antwort an Homburg und Co. Bleibt mit dem Lied „AMF“ nicht aus und ja, vieleicht lesen wir die Bockwurschtbude im VS Bericht 2012 an anderer Stelle wieder.

Für „Back to the roots“ gibt’s auf jedenfall eine Kaufempfehlung von mir, in diesem Sinne:
Das Leben ist kein Film, sondern ein Marathonlauf mit Kartoffelsalat und Bockwurscht. Lass uns noch in’ne Kneipe gehen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Bockwurschtbude: „Back to the Roots“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s