Naziaufmarsch am 24.09.2011 vorerst verboten

Der Präsident des Polizeipräsidiums des Landes Brandenburg Arne Feuring hat heute diese Versammlung sowie auch alle Ersatzveranstaltungen am 24. September an einem anderen Ort des Landes Brandenburg verboten.

Einen Ausführlichen Artikel gibts bei der Märkischen Algemeinen.

Bleibt abzuwarten ob der Anmelder gegen das Verbot klagt oder ob er es dabei belässt.

Das Verbot war eigentlich nur eine frage der Zeit, wenn mit Flyern der „Blood and Honour Division“ für den „ISD (Ian Stuart Donaldson) Memorial 2011“ am 24. September 2011 geworben wird. Vor fast genau elf Jahren, am 12. September 2000, hatte das Bundesministerium des Innern die „Blood and Honour Division Deutschland“ verboten, da diese sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung und den Gedanken der Völkerverständigung richtete.

Ich glaub es ist auch der erste Naziaufmarsch in Frankfurt (Oder), der von der Polizei verboten wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s