Selbstbedinungsladen Frankfurt (Oder)

Was ist im SB-Laden Frankfurt (Oder) los. Nach Herrn Schürg (WOWI) scheint auch der Soziadezernent, Herr Ullrich nicht mehr das „Verkaufspersonal“ zu verstärken. Auch bei Herrn Häseker (Pressesprecher) scheint nicht alles sauber gelaufen zu sein. Wenn dann noch der Fall aus Eisenhüttenstadt mit Bereicherung und Zeugen Beeinflussung dazu kommt, dann gibt es Fragen. Warum jetzt?. Wo sind die Überprüfungsgremien? Ist das nur die Spitze des Eisberges? Was kommt noch ans Tageslicht?Fast jeder Hartz IV Empfänger wird stigmatisiert mit den Attributen „Arbeitsscheu, Alkoholiker, Flachbildschirmkäufer, vernachlässigt seine Kinder usw. Ich weiß das es solche Fälle gibt, doch sie bewegen sich im einstelligen Prozent Bereich. Und die, die sich nicht daran halten haben ihre Vorbilder, siehe oben. Wären die sozialen Brennpunkte in der Stadt Frankfurt (Oder) zu nehmen – Heinrich Hildebrandt Str., Kl. Oderstr., Wollenweberstr. Scharrnstr., und weitere Punkte in der Stadt.Das vielleicht der orgienhafte Abriss von günstigen Wohnraum eine Ursache ist wird nicht einmal Ansatzweise in Erwägung gezogen. In Neuberesinchen wird in Moment abgerissen als wenn es keinen Morgen mehr gibt. Aber wir haben ja den Winterhafen. Vielleicht müssen wir bald wieder Mauern bauen um diese Gebiete von den sozialen Brennpunkten zu schützen. Oder ist ein Wachschutz mit 4,00 Euro Brutto Stundenlohn günstiger. Hier sind die Wirtschaftsexperten gefragt.

Die Hartz IV Verhandlungen sind „gescheitert“.  Nun gibt es einen neuen Vermittlungsversuch durch die Länderkammer. Herr Beck tritt hier als „Führungschef“ an – wie so fällt mir jetzt das Wort „Haarschnitt“ ein? Er ist der Meinung, das bis Ende Februar, eine Einigung möglich ist. Solange bei den Regelsätzen für Erwachsene und Kinder nur das physische  Überleben betrachtet wird und sozialkulturelle ausgeblendet wird (Regelsätze nach Kassenlage) wird das Bundesverfassungsgericht weiter Arbeit haben. Hier müsste  auch einmal Überprüft werden ob v. der Leyen wegen Rechtsbeugung im Amt nicht belangt werden kann. 7 Kinder – Kinderregelsätze sind zu Hoch!!!!

Das es den meisten Hartz IV Empfänger auch um eine Erhöhung des Regelsatzes geht steht nur an 2 Stelle. An 1 Stelle steht eine Perspektive für ihre Zukunft. Das Aufschwung Geschrei kommt doch bei vielen Menschen überhaupt nicht an. In Frankfurt (Oder) gibt es über 7000 erwerbsfähige (Bund über 5 Mill.) Hartz IV Empfänger. Und wie viel offene Stellen gibt es? Das Märchen der Vollbeschäftigung ist und bleibt ein Märchen. Was macht man nun mit den Menschen die keine Perspektive mehr bekommen. In Tunesien und Ägypten haben sie schon Antworten gefunden. Wann in Deutschland?

Joachim Wawrzyniak

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s