Ein längst überfälliger, mutiger Schritt

Wie viele Menschen in Frankfurt reiben sich
jetzt die Hände vor Glück
, weil sie jahrelang
dem Wirken des Herrn Schürg ausgesetzt
waren? Ob nun als Mieter , als Mitarbeiterin
oder Mitarbeiter der Wowi oder als
Angestellte von Dienstleistern des
Wohnungswirtschaftsunternehmens. Bleibt
nur zu hoffen , dass mit dem anstehenden
Wechsel an der Spitze dieses
Unternehmens nicht auch die
Vergangenheit unter den Teppich gekehrt
wird. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt
allemal und bringt Licht in so manche
dunkle Ecke des Schürgschen Reiches . Man
sollte sich in einen Leseschaukelstuhl
zurückziehen und einmal die
Vergabebücher wälzen, oder die
zahlreichen persönlichen
Abhängigkeitsverhältnisse innerhalb der
komplexen Unternehmensstruktur und in
dem breiten Netzwerk an Dienstleistern
untersuchen. Da ist genug Stoff für so
manch spannende Geschichte. Auch für die
MOZ. Schlussletztendlich ist vor allem OB
Wilke zu gratulieren , der einen längst
überfälligen, mutigen Schritt endlich
gegangen ist .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s