„Damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt“

Paul Njoroge aus Kenia

Die Fahrt mit dem Bus vom Bahnhof Frankfurt/Oder zum städtischen
Wohnheim An den Seefichten dauert 25 Minuten. Von weitem machen die
zweigeschossigen Gebäude keinen schlechten Eindruck. Die Einzäunung und
der Wachschutz am Eingang zeigen allerdings, dass es sich hier
keinesfalls um Mietshäuser handelt.75 Flüchtlinge sind hier
untergebracht, einer von ihnen ist Paul Njoroge aus Kenia. Seit 7 Jahren
wohnt er hier in Haus 2 im zweiten Stock.

Alltag als Flüchtling – Reportagen aus dem Leben von Flüchtlingen in Deutschland

  • Audio:

    <!– –>
    Paul Njoroge aus Kenia
    Funkhaus Europa Cosmo (18.01.10), 3’52

  • Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s