kleines Kino «Krieg der Welten – Das nächste Jahrhundert»

Dienstag 10. November 2009 um 19.30 Uhr im Audimax der Europa-Universität

Die Kulturstiftung des Bundes und die Deutsche Kinemathek initiierten gemeinsam die Filmreihe „Winter adé – Filmische Vorboten der Wende“ und stellten sie erstmals auf der diesjährigen Berlinale vor. Ausgewählt wurden deutsche und osteuropäische Filme, die im letzten Jahrzehnt des Kalten Krieges entstanden und bereits die Ahnung der bevorstehenden tiefgreifenden Veränderungen artikulieren.
Der polnische Regisseur Piotr Szulkin ist ein Meister des fantastischen Genres; er entwirft ebenso beklemmende wie groteske Welten. Die Orson Welles und H.G. Wells gewidmete Science-Fiction-Parabel auf den Alltag in Diktaturen wurde umgehend verboten – zu deutlich waren die Analogien zum damaligen Polen.
28. Dezember 1999, in irgendeinem westlichen Land: Vor wenigen Tagen sind die Marsianer gelandet; die Bevölkerung unterwirft sich ihnen eilfertig, sämtliche Institutionen stellen sich in ihren Dienst. Nur der beliebte Fernsehmoderator Idem beginnt erst zaghaft, dann vehement und öffentlich gegen die herrschenden Verhältnisse aufzubegehren. Doch die Zuschauer seiner Sendung sind bereits gleichgeschaltet und unfähig, seine Botschaft überhaupt aufzunehmen.
Der Film wird in polnischer Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt. In den Hauptrollen sind die bekannten polnischen Schauspieler Krystyna Janda und Jerzy Stuhr zu sehen.
Kleines Kino und die Europa-Universität werden dem Frankfurter Publikum im Januar und Februar 2010 noch zwei weitere Filme aus dieser Reihe präsentieren.

Polen 1983/1981, 90 Min., ab 18 Jahren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s