Stalowa Wola – Korona Kielce 08.06.02

3.Liga Polen

Ja das war schon komisch. Unter der Woche dachte ich noch ich würde am Samstag nach Warschau fahren um mir dort Hutnik reinzuziehen, doch machte mich jemand drauf aufmerksam dass im Süden ein Derby ansteht. (Knurow – Gliwice) Doch nach mehreren Telefonaten konnte man auch diese Möglichkeit abhaken, da das Spiel ohne Fans ausgetragen wurde. Nun fiel meine Wahl für den Samstag auf Radomiak Radom. Doch am Freitag klingelte wieder mein Telefon und es kam die Info dass auch noch Stalowa Wola – Kielce kickt. Allerdings müsste man dann schon am Freitag los, also schnell die sieben Sachen gepackt und zum Bahnhof gefahren, Tickets geholt und abgekotzt als ich sahen dass der Nachtzug nach Warschau verdammt voll war.

Egal, gegen 6 Uhr in der frühe erreichte man die Hauptstadt und stieg schnell in Richtung Stalowa Wola um. An sich keine allzu weite Strecke, doch schlich der Zug so derartig vor sich hin dass es schon nicht mehr schön war. In Stalowa wola knurrte erstmal der Magen und es gab eine Riesenmegapizza die ne weile im Magen liegen sollte. Dann ging es in Richtung Ground, welcher auf einer überdachten Tribüne etwa 3000 Zuschauer fasst, ca. 450 Sitzschalen mit „Stal“ drauf gegenüber hat und ansonsten Sitzbänke bietet. Insgesamt gehen wohl etwa 12.000 rein. Im Stadion stand ich dann etwas gelangweilt herum, bis ich nochmals von zwei Ordnern kontrolliert wurde. Diesen machte ich dann klar dass ich aus Deutschland komme und keine versprengter Gästefan bin. Dann kam auch schon ein Stal-Anhänger der recht gut Deutsch konnte und so unterhielt man sich ausgiebig über die Ultra/Hool Szenen in Deutschland und Polen. Um uns herum gesellten sich dann immer mehr Fans die einen Fotos von den letzten Spielen zeigten, bei denen es ja mächtig mit der Polizei gekracht hat. Ich bekam auch noch einen Schal geschenkt, ehe das Spiel angepfiffen wurde. Und natürlich musste es just in diesem Moment derartig anfangen zu regnen, dass man sich lieber einen Platz unter der nun recht vollen Tribüne suchte.

Nach 20 Minuten hörte es aber wieder auf, und wie die Lemminge ging es nun wieder auf die alten Plätze. Die Kielcer waren mit etwa 100 Mann angereist, während etwa 250 im Stal Block sangen. Insgesamt waren es heute etwa 1200 die den Aufstieg in die 2.Liga nochmal richtig feiern wollten. So zeigte man während des Spiels das recht beliebte Rückwärtshüpfen und einen guten Support. Nach dem Spiel gab es dann noch nen Platzsturm, allerdings nur um zu feiern. WIch wurde eingeladen noch mit in ne Kneipe zu kommen, und nahm natürlich dankend an. Dort tauschte man sich noch etwas aus, trank 3-4 Biere und asselte in geselliger Runde ab. Allerdings war es auch schon bald Zeit zu gehen denn ich wollte den Zug nicht verpassen. Etwas müde vom Tag und den Bieren fand ich schliesslich noch ein Abteil welches noch leer war, und döste so vor mich hin.

Gruß und Dank nochmal an alle Stal Fans.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s